Arkonius - Regeln


Arkonius

 Suche 🔍   Support 💬  Anmelden


StartNewsMinecraft ShopTeam

 Regeln / Serverregeln (S.§r.)   

 Arkonius






Regeln 📜 (S.§r.)



Begriffe

 Begriff   Definition 
 S.§r.  "Serverregel" oder "Serverregeln" 
 RK  "Regelkonferenz"  ℹ   


1. Allgemeines

3. Discord

4. Minecraft

5. Sonderfälle











1.0 Allgemeines






S.§r. 1.01.
» Grundsätzliches

S.§r. 1.01.
» Grundsätzliches


Sämtliche Ausführungen, darunter zählen z.B. Wortlaute, Texte, Benutzernamen, Bilder/Grafiken und Minecraft Bauwerke, die einen der folgenden Aspekte erfüllen, sind verboten.


A. Religionsfeindlichkeit
Eine 'religionsfeindliche Ausführung' liegt vor, wenn sich über Religionen lustig gemacht wird oder über diese "beleidigende" Aussagen getätigt werden, solange diese nicht von konstruktiver Kritik unterstützend belegt werden. Da dieses Thema jedoch sehr sensibel ist und es wohl kaum möglich ist bei der großen Anzahl an notwendigen Wissen zu einer sinnvollen Einschätzung bei solchen eventuellen Verstößen gegen diese Regel zu kommen, wird empfohlen vor oder bei der Meldung an ein Teammitglied bzw. im Supportfall die genannten Aussagen in einem ordentlichen Gespräch erneut gegenüberzustellen und gemeinsam abzuwägen, welche der Aussagen unangemessen waren oder nicht. In dem Fall, dass alle Beteiligten sich mit der abschließenden Meinung des Gegenübers zufrieden geben, wird hier von einer Bestrafung abgeraten.
Bestrafung: 7 - 30 Tage


B. Rassismus
Eine 'rassistische Ausführung' liegt dann vor, wenn eine Aussage getätigt wird, die Menschen in "Rassen" mit bestimmten persönlichen Eigenschaften nach Merkmalen aufteilt, für die die benannte(n) Person(en) nicht verantwortlich ist/sind, z.B. die Hautfarbe. Eine genaue Definition der Rasse, die die Person meint, muss nicht genannt werden. Es reicht also der alleinige offengelegte Gedanke daran, dass es eine wesentliche Rassentrennung gibt, um diese Regel zu brechen.
Bestrafung: 14 - 60 Tage


C. Unangebracht Sexuelles
Eine 'unangebrachte sexuelle Ausführung' liegt dann vor, wenn es sich um eine eindeutige pornographische Darstellung in Form von Bildern/Grafiken nach gesetzlicher Definition handelt oder es ein/e Text/Aussage ist, die von mehreren Personen unerwünschte sexuell anziehende oder abstoßenede Sachen aussagt.
Bestrafung: 14 Tage - 60 Tage


D. Anderweitig Unangemessen
Eine 'anderweitig unangemessene Ausführung' hat hier keine genaue Definition und kann von jedem Teammitglied selber definiert werden.Es muss sich jedoch für mehrere Leute um ein ersichtliches Fehlverhalten handeln.
Bestrafung: 1 Tag Teamspeak Bann/Minecraft ChatMute




S.§r. 1.02.
» Server Crashing

S.§r. 1.02.
» Server Crashing


Versuche unseren Server zum abstürzen zu bringen sind verboten!
Bestrafung: 3 - 6 Monate Bann



S.§r. 1.03.
» Werbung

S.§r. 1.03.
» Werbung


Provokante, schädliche, nicht jugendfreie und gesetzeswidrige Werbung ist untersagt.
Bestrafung: 1 - 14 Tage Mute



S.§r. 1.04.
» Bannumgehung

S.§r. 1.04.
» Bannumgehung


Das Umgehen eines bestehenden Banns über einen zweiten Account oder über andere Mittel(z.B. eine VPN) ist verboten.
Bestrafung: Gebannt wird die verbleibende Zeit vom bestehenden Bann mit einer Erhöhung von 25%



S.§r. 1.05.
» Spam

S.§r. 1.05.
» Spam


Es ist verboten in derselben Minute dieselbe Nachricht
oder denselben Command mehr als 3x hintereinander auszuführen!
Bestrafung: 1 - 24 Stunden Teamspeak Bann/Minecraft ChatMute



S.§r. 1.06.
» Identitätsfälschung

S.§r. 1.06.
» Identitätsfälschung


Das Vortäuschen einer falschen Identität ist verboten!
Bestrafung: 4 Wochen im Falle,
dass versucht wurde wen über die Vortäuschung zu betrügen.
Ansonsten gibt es einen Bann von 2 Wochen.




S.§r. 1.07.
» Datenweitergabe

S.§r. 1.07.
» Datenweitergabe


Es dürfen keine privaten Daten wie Namen, Adressen und Passwörter (einschließlich Minecraft Daten)
ohne die Erlaubnis dessen Besitzer weitergeben!
Bestrafung: 1 - 2 Monate Bann



S.§r. 1.08.
» Drohungen

S.§r. 1.08.
» Drohungen


Erpressungen und/oder Drohungen, die das faire Spielen übergreifen und
in z.B. private oder familiäre Themen übergehen sind untersagt !
Bestrafung: mindestens 6 - 24 Monate Bann



S.§r. 1.09.
» Beleidigung

S.§r. 1.09.
» Beleidigung


Beleidigende (falsche) Behauptungen über andere Spieler oder über unsere Server sind verboten!
Bestrafung: 1 - 30 Tage Bann



S.§r. 1.10.
» Rechte Missbrauch

S.§r. 1.10.
» Rechte Missbrauch


Das schädliche Missbrauchen von Rechten und System-Fehlern ist untersagt! Jeder System-Fehler muss unserem Team gemeldet werden.
Bestrafung: 14 - 365 Tage Bann, sollte der Fall nicht unmittelbar nach dessen Vorfall gemeldet werden.



S.§r. 1.11.
» Support Missbrauch

S.§r. 1.11.
» Support Missbrauch


Das Missbrauchen bzw. beabsichtigte unnötige Nutzen der Dienste unserer Teamler ist verboten !
Bestrafung: 1-7 Tage Bann



S.§r. 1.12.
» Clan Regelung

S.§r. 1.12.
» Clan Regelung


Auf Discord Servern, z.B. von Clans unserer Minecraft Server, die auf einem oder mehreren unserer Server aktiv Werbung für sich machen, dürfen keine Aktionen getätigt werden, die auf einem unserer Server gegen eine Regel verstoßen würden und gleichzeitig einen Regelverstoß auf demselben Server zur Folge haben.
Bestrafung: Die entsprechende Bestrafung der Regel, die in dem Fall auf dem Discord zugeordnet werden würde und ggf. zuzüglich der Regel, gegen die auf dem Server bereits verstoßen wurde. Die Bestrafung für den Teil der S.§r. 1.12 entfällt, wenn auf dem Clan Discord eine bestehende "Clan Verordnung" herrscht, die der Regel widerspricht, sollte die auf dem Server grundsätzlich gebrochene Regel weniger als 7 Tage existieren.













3.0 Discord (https://discord.gg/GuvY5eyJMc)



Da auf Discord nur eine permanente Bannzeit möglich ist, gilt für die Allgemeinen Regeln folgendes: Bei einem Verstoß gegen eine der Allgemeinen Regeln, müssen im Ermessen des Teammitgliedes 1 Verwarnung und 2 Kicks erfolgen, bevor gebannt wird. Ein Bann ist nach dem 2. Kick Pflicht, sollte nochmal gegen dieselbe Regel verstoßen werden. Für die nun folgenden Discord Regeln gilt, dass ein Teamler selber entscheiden darf, wie oft es nach einer verpflichtenden Verwarnung weiter kickt oder ob es direkt bannt.




S.§r. 3.01.
» Stimmverzerer

S.§r. 3.01.
» Stimmverzerer


Das Benutzen von Stimmverzerern, sollte man dies nicht tun um anonym bleiben zu wollen, ist verboten. Die Verzerrung darf dabei aber nicht so stark sein, dass man es nicht mehr für einen normalen Menschen haltne kann. D.h. die Stimme darf nur soweit verzert werden, dass sie nicht schräg klingt.
Bestrafung: Permanenter Bann



S.§r. 3.02.
» SoundBoards

S.§r. 3.02.
» SoundBoards


Das Benutzen von SoundBoards in öffentlichen Channeln (Talk- & Event-Channel) ist verboten, sollten nicht alle im Channel mit der Nutzung dieser einverstanden sein.
Bestrafung: Permanenter Bann



S.§r. 3.03.
» Channel Hopping

S.§r. 3.03.
» Channel Hopping


Das andauernde Wechseln von Channeln, sodass es für mehrere Spieler ein ersichtliches Fehlverhalten darstellt, ist untersagt !gt.
Bestrafung: Permanenter Bann











4.0 Minecraft Server (Arkonius.de & KnockIt.eu)



S.§r. 4.01.
» Modifikationen

S.§r. 4.01.
» Modifikationen


Modifikationen, Hack-Clients, Drittanbieterprogramme, Mods und/oder Texture bzw Ressource Packs, die einen der folgenden Aspekte erfüllen, sind verboten:


A. die andere Spieler belästigen (z.B. KillAura)

Bestrafung: 1 - 3 Monate Bann


B. die dir einen vorerst privaten Vorteil geben (z.B. Jump- & Bau-Hacks oder AfK-Kick-Umgehung)

Bestrafung: 1 - 3 Monate Bann


C. die dir einen direkten Vorteil gegenüber anderen Spielen geben (z.B X-Ray)

Bestrafung: 1 - 3 Monate Bann




S.§r. 4.02.
» Vertragsbruch

S.§r. 4.02.
» Vertragsbruch


Das brechen eines Vertrages oder einer Abmachung, für das im Voraus etwas bezahlt wurde, ist verboten!
Bestrafung: 1-30 Tage Bann



S.§r. 4.03.
» Griefing

S.§r. 4.03.
» Griefing


Das Griefen bzw. zerstören von Häusern oder anderen gebauten Sachen in CityBuild, bei dessen Zerstörung der Besitzer nicht direkt zugestimmt hat, ist verboten. Unter "direkt" versteht sich, dass der Besitzer für jedes Gebäude eine extra Erlaubnis zum Abriss oder Umbau geben muss, welche nicht älter als 5 Tage zum Zeitpunkt der Zerstörung sein darf. Die Erlaubnis ist nicht mehr gegeben, wenn der Besitzer dieser vor dem Abriss widerspricht.

Als Besitzer versteht sich immer der Erbauer vom Gebäude. Wenn der Besitzer das Gebäude verkauft oder verschenkt hat, ändert sich der Besitzer jedoch zum jeweiligen Empfänger.

Es ist jedoch möglich einen Bauvertrag zu gestalten, in dem festgelegt ist, was auf deinem Plot konkret gebaut werden darf. Diese Regel gilt in dem Fall für den Teil des gebauten nicht, der gegen die Inhalte des Bauvertrages verstößt. Änderungen dürfen auf beidseitiger Seite jederzeit bestimmt werdwen.


Bestrafung: 7 - 30 Tage Bann



S.§r. 4.04.
» Verbotene Items

S.§r. 4.04.
» Verbotene Items


Der Besitz von Items, die im GameMode 0 und in den Spielmodi Welten nicht erreichbar sind, ist verboten!
Bestrafung: Je Nach Art des Items, kann die Bannzeit bis zu 1-6 Monate betragen. Zusätzlich werden 50% der ArkiDollar der Person abgezogen. Wenn der Besitzer das Item eigenständig meldet und abgibt, gibt es keine Bestrafung.



S.§r. 4.05.
» AfK

S.§r. 4.05.
» AfK


Als AfK gilt und darf dementsprechend geahndet werden, wer 5 Minuten oder länger einen der folgenden Punkte erfüllt:

- keine Bewegungen im Spiel durchführt

- aktiv versucht den AfK-Kick zu umgehen

- wer Minecraft auf seinem Bildschirm nur im Hintergrund offen hat


Bestrafung: Bei diesem Verstoß ist lediglich ein Kick angebracht,
mit der Ausnahme dass man absichtlich mehrmals gezielt AfK ist, um ohne etwas zu tun mehr Spielstunden zu erreichen. In dem Fall darf der Bann bis zu 24h andauern.




S.§r. 4.06.
» Muteumgehung

S.§r. 4.06.
» Muteumgehung


Minecraft Muteumgehung ist verboten.
Bestrafung: Bannzeit der verbleibenden Mutezeit + 50% zusätzlich.



S.§r. 4.07.
» Spieler Tötung

S.§r. 4.07.
» Spieler Tötung


Es ist verboten Spieler zu töten, nachdem man Sie (z.B. über /tpahere) auf ein Plot gebeten hat, solange es dafür keinen nachvollziehbaren Grund gibt. Der Spieler, der auf das Plot gebeten wurde, darf erst wieder auf diesem getötet werden, sobald er vom Plot gekickt wurde. Diese Regel gilt nur auf dem Minecraft Server Arkonius.de.
Bestrafung: Es müssen alle entwendeten Items vom Täter zurückerstattet werden. Dazu muss dieser ein Strafgeld von 10% seiner Arki$ zahlen. Das Geld muss dem im Fall zuständigen Supporter übergeben werden. Dieser gibt dann 50% seiner der an den Geschädigten und meldet den Verstoß an den Inhaber. Dieser wird die übrigen 50% dann abziehen und vom Konto entfernen.



S.§r. 4.08.
» Multiaccounting

S.§r. 4.08.
» Multiaccounting


Das Benutzen von mehreren Accounts zur selben Zeit ist verboten, wenn sich durch diese Vorteile erarbeitet werden. Hierbei sind Vorteile, wie das Abholen von Votebelohnungen und Kits vorhandener Ränge ausgeschlossen. Bestrafung: 1-5 Monate Bann.



S.§r. 4.09.
» Todesflucht

S.§r. 4.09.
» Todesflucht


Beim mehrmaligen disconnecten vorm sicheren sterben im Spiel ist verboten ! Diese Regel gilt nur auf dem Minecraft-Server KnockIt.eu!
Bestrafung: 1-36 Stunden.



S.§r. 4.10.
» Ploterweiterungen

S.§r. 4.10.
» Ploterweiterungen


Beim Erweitern des eigenen Plots nach außen dürfen maximal 5 Plots um jeweils ein Nachbargrundstück geclaimt werden. Danach ist eine Absprache mit dem Besitzer des Grundstücks erforderlich. Das gezielte claimen von Plots um einen Nachteil für andere Spieler (direkte Nachbarn) zu erzielen, ist untersagt.
Bestrafung: Bis zu 3 Tage Bann, wenn die Person die Plots nicht eigenständig entfernt, sollten diese gegen die Regeln verstoßen. Es ist möglich Plots über das Team entsprechend zu verlegen oder zu entfernen.



S.§r. 4.11.
» AfK-Maschinen

S.§r. 4.11.
» AfK-Maschinen


Es ist verboten "AfK-Maschinen" zu verwenden. Als "AfK-Maschine" gilt jedes Bauwerk, das aktiv den automatischen AfK-Kick oder die S.§r. 4.05. umgeht.


Bestrafung: 1-3 Monate Bann













5.0 Sonderfälle gemäß T.§R.v. 3.06 - 3.07



S.§r. 5.01.
» Sonderbefugnis über einzelne Nutzer

S.§r. 5.01.
» Sonderbefugnis über einzelne Nutzer


Gemäß T.§R.v. 3.06 darf die Regelkonferenz einzelne Personen unter bestimmten Umständen vom Netzwerk bannen lassen.




S.§r. 5.02.
» Sonderbefugnis über Gruppen

S.§r. 5.02.
» Sonderbefugnis über Gruppen


Gemäß T.§R.v. 3.07 darf die Regelkonferenz Gruppierungen unter bestimmten Umständen vom Netzwerk bannen lassen.